Materialprüfungen

Dipl.-Ing. Daniel Verschitz

Head of Material Testing
  +49 241 75082-29
 

So unterschiedlich wie die möglichen Reinigungsverfahren, so vielfältig sind die in der Norm aufgeführten Behältermaterialien für Kleinkläranlagen. Vom klassischen Stahlbeton, über faserverstärkte Kunststoffe bis hin zum Edelstahl erstreckt sich die Bandbreite der zulässigen Werkstoffe.

Alle Materialien, bzw. die daraus gefertigten Behälter und Tanks, müssen ihre Brauchbarkeit hinsichtlich des Verwendungszwecks nachweisen. Dazu gehören neben der Prüfung der Standsicherheit und Wasserdichtheit auch der Nachweis des Brandverhaltens, der Dauerhaftigkeit sowie ein Auslaugversuch um eventuelle Gefährliche Stoffe nachzuweisen.

Die PIA GmbH hat in ganz Europa Partner und Kooperationsstellen und bietet die entsprechenden Materialprüfungen sowie die geforderte Expertise, wenn gewünscht auch im europäischen Ausland, an.

Aktuelle News

 

News

Corona-Virus-Information

Die PIA GmbH beobachtet fortlaufend relevante Entwicklungen im Zusammenhang mit der Ausbreitung des Corona-Virus und hat vorbeugende Maßnahmen zum Schutz von Personen und zur Aufrechterhaltung des regulären Prüfbetriebes ergriffen.

Der Prüfbetrieb wird aktuell ohne Einschränkungen fortgesetzt und neue Prüfaufträge werden angenommen. Sollte die Corona-Situation zukünftig zu absehbaren Einschränkungen des Prüfbetriebes führen, werden wir betroffene Kunden umgehend über weitere Entwicklungen und mögliche Folgen informieren.

Zum Schutz Ihrer und der Mitarbeiter des PIA bitten wir darum, für die Dauer der Corona-Gefährdungslage von unangemeldeten Besuchen und unplanmäßigen Anlieferungen abzusehen. Erforderliche Besuche und Lieferungen dürfen nur nach ausdrücklicher Vereinbarung erfolgen.

Für die reguläre Kommunikation stehen wir Ihnen weiterhin gerne telefonisch und per E-Mail zur Verfügung.
Sollten Sie zusätzliche Informationen benötigen, setzen Sie sich bitte jederzeit mit uns in Verbindung.

Bleiben Sie gesund!
Ihr PIA-Team

- IMPORTANT NOTICE -

Irish Market Surveillance Campaign 2019

 

The Department of Housing, Planning and Local Government has announced a Market Surveillance Campaign in 2019:

The Market Surveillance Authorities responsible for the Construction Products Regulations are carrying out a Market Surveillance Campaign, with the support of the National Building Control Office and The Department of Housing, Planning and Local Government. These campaigns support compliant business and ensure that safe, reliable products are placed on the Irish Market. They also have the effect of regularising bad practice and facilitating a level playing field for business.

The objective of the Market Surveillance Authority is to ensure that only products compliant with the Construction Products Regulation (EU) No 305/2011, are placed on the market.
If you receive a visit, the Market Surveillance Authority will primarily check that you have applied the CE Marking correctly and that you have all the required documentation in place. Please see the attached information note for further details.

 

For more detailed information, contact the Department of Housing, Planning and Local Government:


Building Standards
Department of Housing, Planning and Local Government

Custom House
Dublin 1
D01 W6X0

Tel: +353 1 888 2000

 

Market Surveillance Campaign information note [PDF]

Thüringen: Neue Förderrichtlinie für Kleinkläranlagen in Kraft

Ab dem 13. August 2018 ist eine neue Förderrichtlinie für Kleinkläranlagen in Thürigen in Kraft getreten. (Thüringer Staatsanzeiger, Nr. 33/2018 von 13. August 2018).

Grundstückseigentümer erhalten jetzt einen höheren Zuschuss für den Ersatz-Neubau oder die Nachrüstung einer bestehenden Kleinkläranlage.